Kreislaufwirtschaft

Die Weiterentwicklung der bisherigen Abfallwirtschaft zu einer wirklichen Kreislaufwirtschaft (im Sinne der Circular Economy) eröffnet Chancen für eine drastische Reduzierung des Energie- und Rohstoffeinsatzes in der nationalen und globalen Ökonomie. Sie muss Bestandteil sowohl der Nachhaltigkeitsstrategie und der Begrenzung der Klimawandels sein.

Allerdings genügt es nicht, Kreislaufwirtschaft erst am Ende des Produktionsprozesses zu beginnen

Sie muss in die Entwicklung, das Design und den Produktionsprozess von Gütern und auch Dienstleitungen von Anfang an integriert werden.

Martin Abegglen/flickr (CC BY-SA 2.0)

Referenzen

Klaus Töpfer und Rechtsanwalt Hartmut Gaßner sind seit Jahren mit den verschiedensten Fragestellungen der Weiterentwicklung der Abfallwirtschaft zur Kreislauf- und Wertstoffwirtschaft befasst. Sie werden diese weithin bekannte Expertise auch in TMG einbringen.